Verantwortungsvoll
zu mehr Wirtschaftlichkeit

Nach der Devise "Nicht reden. Machen." handeln wir bei WOLFF & MÜLLER schon seit drei Generationen nachhaltig. Bereits unser Firmengründer Gottlob Müller wusste, dass wirtschaftliche Unternehmensführung und verantwortungsvolles Handeln eng zusammengehören.

Wenn er z.B. eine Schachtel Nägel im Dreck liegen sah, wies er seine Mitarbeiter deutlich darauf hin, dass man so nicht mit Ressourcen umgeht. Man muss versuchen, Verschwendung zu vermeiden - ob bei Nägeln, Rohstoffen oder bei Energie.

Mit dem Gottlob-Müller-Prinzip der Nachhaltigkeit haben wir diese Haltung in unserem Familienunternehmen fest verankert. Es verbindet die Erfahrungen der Vergangenheit mit unseren Visionen der Zukunft.

Wir schonen wertvolle Ressourcen, schaffen langlebige Qualität, bauen partnerschaftlich als Team und übernehmen gesellschaftliche Verantwortung - immer mit dem Ziel, langfristig wirtschaftlich zu arbeiten und Verschwendung zu vermeiden. Für unsere Umwelt, für unsere Kunden, für uns.

WOLFF & MÜLLER BEKENNT SICH ZUR WIN-CHARTA

Mit der Unterzeichnung der WIN-Charta im Jahr 2017 hat sich WOLFF & MÜLLER als eines von 134 Unternehmen im Land Baden-Württemberg freiwillig dazu verpflichtet, nachhaltig zu wirtschaften. Jedes dieser Unternehmen muss belegen, was es im Sinne der Nachhaltigkeit konkret unternimmt. WOLFF & MÜLLER hat seine Aktivitäten und Ziele in einem Zielkonzept festgehalten. Die inhaltlichen Schwerpunkte sind „Mitarbeiterwohlbefinden“, „Energie und Emissionen“ sowie „Nachhaltige Innovationen“.

Hier downloaden:
Das Zielkonzept von WOLFF & MÜLLER

Eines der nachhaltigsten Unternehmen im Land

Beim Thema Nachhaltigkeit gehen wir seit über 80 Jahren mit gutem Beispiel voran - und setzen damit Zeichen. Für unsere Konsequenz sind wir 2014 beim Deutschen Nachhaltigkeitspreis nominiert worden - als eines der drei nachhaltigsten Unternehmen mittlerer Größe über alle Branchen hinweg. Im Jahr 2016 hat WOLFF & MÜLLER den Umweltpreis des Landes Baden-Württemberg gewonnen, in der Kategorie "Industrieunternehmen mit mehr als 250 Mitarbeitern".