Staffelübergabe bei der WOLFF & MÜLLER Quarzsande GmbH

Start der Stiftungsprofessur für Baulogistik, Quelle: WOLFF & MÜLLER / Fotograf Niko Radis

Udo Flüchter folgt auf den langjährigen Geschäftsführer Michael Bork

Seit Oktober 2020 hat die WOLFF & MÜLLER Quarzsande GmbH (WMQ) einen neuen Geschäftsführer: Udo Flüchter hat die Nachfolge des langjährigen Geschäftsführers Michael Bork angetreten. Er ergänzt damit die Führungsspitze, der weiterhin Dr. Albert Dürr, geschäftsführender Gesellschafter der WOLFF & MÜLLER-Gruppe, angehört. Flüchter ist Diplom-Ingenieur mit mehr als 25 Jahren Fach- und Führungserfahrung im Bereich Sand, Kies und Bergbau. Zuletzt war er Geschäftsführer der Schwenk Sand & Kies Nord GmbH & Co. KG und BELog Baustoffe-Entsorgung-Logistik GmbH & Co. KG. „Unser Ziel ist, die Qualitätsprodukte der WMQ weiter zu veredeln und die Gewinnungsverfahren zu optimieren – die Wünsche der Kunden immer im Blick“, sagt Flüchter. Sein Vorgänger hat in seinen mehr als 30 Jahren als Geschäftsführer das Unternehmen stark geprägt und auf einen nachhaltigen, stabilen Wachstumskurs gebracht. „Wir danken Herrn Bork für seine hervorragende Arbeit und seinen unermüdlichen Einsatz. Wir freuen uns sehr, dass er der WMQ als Sonderbeauftragter für Rohstoffangelegenheiten erhalten bleibt“, erklärt Dr. Dürr.

Die WOLFF & MÜLLER Quarzsande GmbH mit Verwaltungssitz in Röderland (Südbrandenburg) ist einer der größten Produzenten für mineralische Rohstoffe in Deutschland. Ihre Kernprodukte sind Quarzsand und -kies für Gießereien, Bauchemie, Wasseraufbereitung, Sport- und Freizeitanlagen. Hinzu kommen Lokbremssand sowie Sand und Kies für die Bauwirtschaft etwa zur Herstellung von Beton, Mörtel und Asphalt. Um den Schwerpunkt Quarzsand deutlicher zu machen, hat das Unternehmen vor kurzem seinen Firmennamen nachjustiert: Die WOLFF & MÜLLER Quarzwerke GmbH heißt seit 12. Oktober 2020 WOLFF & MÜLLER Quarzsande GmbH.

Mehr Informationen unter www.wm-quarzsande.de.

Zurück