WOLFF & MÜLLER baut Aus- und Weiterbildungszentrum der Netze BW

WOLFF & MÜLLER baut das neue Aus- und Weiterbildungszentrum der Netze BW in Esslingen. Quelle: Netze BW

In dem Neubau werden künftig bis zu 250 Anlagenmechaniker und Elektroniker ausgebildet. Am 14. September war Spatenstich.

September 2018: In der Kurt-Schumacher-Straße in Esslingen haben die Bauarbeiten für das neue Aus- und Weiterbildungszentrum der Netze BW begonnen. Der offizielle Spatenstich mit Vertretern der Stadt Esslingen, des Bauherrn und der Planungs- und Baubeteiligten wurde am 14. September gefeiert. Mit dem Neubau verlagert die EnBW-Tochter die Ausbildung ihrer technischen Fachkräfte von Stuttgart-Stöckach nach Esslingen. Dem Bau ging eine öffentliche Ausschreibung mit Teilnahmewettbewerb voraus, den WOLFF & MÜLLER für sich entschied. Das Stuttgarter Bauunternehmen übernimmt nun die schlüsselfertige Erstellung des Gebäudes samt Ausführungsplanung. Bereits in einem Jahr, rechtzeitig zum Start des neuen Ausbildungsjahres im September 2019, soll das Gebäude fertig sein. WOLFF & MÜLLER hat viel Erfahrung sowohl mit Industriebauten als auch mit Bildungs- und Forschungseinrichtungen. Zu den aktuellsten Referenzen gehören das Ausbildungszentrum eines Automobilherstellers in Stuttgart und ein Neubau für die Hochschule Nürtingen.

Netze BW erweitert Standort Esslingen
Das Aus- und Weiterbildungszentrum der Netze BW wird auf drei Geschossen eine Nettonutzfläche von rund 6.300 Quadratmetern bieten. Es entstehen Werkstätten und Schulungsräume für bis zu 250 angehende Anlagenmechaniker, Elektroniker für Betriebstechnik sowie Elektroniker für Geräte und Systeme. Hinzu kommen Büro- und Sozialräume. Ein rund 400 Quadratmeter großer Außenbereich ist für Trainings – zum Beispiel Übungen am Strommast und im Rohrgraben – vorgesehen. Am ursprünglich geplanten Standort in der Talstraße in Stuttgart-Ost konnte der Neubau in der kurzen Zeit nicht realisiert werden, so dass die Netze BW sich für den Standort Esslingen entschieden hatte. Dort baut sie das frühere Areal der Neckarwerke zwischen Kurt-Schumacher- und Rennstraße nun deutlich aus. „Wir schreiben am Standort Esslingen an einer über 100-jährigen Geschichte weiter“, sagt Christoph Müller, Vorsitzender der Geschäftsführung der Netze BW. Außer dem Aus- und Weiterbildungszentrum errichtet der größte Netzbetreiber in Baden-Württemberg auch eine neue Leitwarte für das Strom- und Gasnetz und ein neues Parkhaus, zudem wird die Kantine verlagert. Insgesamt investiert die Netze BW rund 30 Millionen Euro in den Ausbau des Standorts Esslingen.

Über das gesamte Projekt informiert der Bauherr unter https://www.netze-bw.de.

Zurück