DROHNEN, VERNETZUNG, VIRTUAL REALITY UND MEHR

Neben Building Information Modeling treibt WOLFF & MÜLLER ganz gezielt weitere Technologien für den Einsatz in der Bauwirtschaft voran. Wir setzen dabei auf eine enge Zusammenarbeit mit ausgewählten Technologieführern in den jeweiligen Bereichen.

Drohnen

Ob im Hoch-, Tief- oder Straßenbau, ob an schwer zugänglichen Orten oder indoor – WOLFF & MÜLLER nutzt Drohnen, um präzise und umfassende Gelände- und Bauwerksdaten zu gewinnen. Insbesondere in Verbindung mit BIM bringen diese Daten deutliche Zeit- und Kostenvorteile bei Planung, Bau und Betrieb. Bei der Weiterentwicklung der Drohnen-Technologie für den Einsatz im Bau kooperiert WOLFF & MÜLLER mit führenden Spezialisten wie Lufthansa Aerial Services und dem Ingenieurbüro Hemminger.

Vernetzung

WOLFF & MÜLLER setzt sowohl in der Bauphase als auch beim Betrieb von Bauwerken auf Vernetzung. Durch das Prinzip der vernetzten Produktionskette lässt sich z. B.  die Qualität von Transportbeton durchgängig sichern.

Mit der digitalen Lösung KARMA können Neubauten selbst Auskunft darüber geben, wie gut ihre Planung war. Und während der Nutzung werden Wohlbefinden, Sicherheit und Leistung einfach per App verbessert.

Die vernetzte Lösung KARMA nutzt die Möglichkeiten der Digitalisierung für die wichtigsten Ziele beim Betrieb von Gebäuden: mehr Wohlbefinden und Sicherheit für die Nutzer sowie optimale Leistung der Gebäudetechnik für höchste Effizienz.

Seit Anfang 2018 stattet WOLFF & MÜLLER jedes Projekt im Segment Schlüsselfertigbau mit der intelligenten Messtechnik und Sensorik von KARMA aus. Das hat gleich zwei Vorteile. Erstens: WOLFF & MÜLLER kann anhand der gewonnenen Daten die Qualität der Planung analysieren und zielgerichtet verbessern. Zweitens: Bei der Gebäudeübergabe erhält der Betreiber das KARMA-Basic-Paket. Dieser kann die Lösung sechs Monate lang testen und dann selbst entscheiden, ob er das Abonnement verlängern möchte. Zu diesem Zeitpunkt ist sein neues Gebäude durch den KARMA Coach in sein bestehendes Energiemanagementsystem integriert

Mehr Informationen auf
www.karma.de

Das Internet der Dinge ist bei WOLFF & MÜLLER bereits ein Internet der Baumaschinen – vor allem im Tief- und Straßenbau. WOLFF & MÜLLER überträgt jetzt auch die Technologie der vernetzten Produktionskette von Asphalt auf Transportbeton im Hoch- und Industriebau. Mit dem digitalen Werkzeug BPO Transportbeton kann das Bauteam die gesamte Prozesskette des Betons dokumentieren – von der Bestellung über den Transport und den Einbau bis hin zur Qualitätsüberwachung. Das funktioniert natürlich nur, wenn der Lieferant in das Projekt eingebunden ist.

Virtual Reality/Augmented Reality

Die Visualisierungsmöglichkeiten von Virtual Reality können insbesondere während der Planungsphase zum gemeinsamen Projektverständnis aller Beteiligten beitragen. Augmented Reality eröffnet auf der Baustelle oder in der Nutzungsphase eines Bauwerks sinnvolle Anwendungen – z. B. durch die Darstellung von Montageanleitungen oder „versteckten“ Versorgungs- und Elektroleitungen. Zentraler Forschungspartner von WOLFF & MÜLLER im Bereich Visualisierung ist das Fraunhofer IAO.